Feminisierte Hanfsamen

Immer wieder hört man den Begriff „feminisiert“, wenn man Hanfsamen (Cannabis Samen) über das Internet kaufen will. Feminisierte Hanfsamen sind ausschliesslich „weiblichen“ Geschlechts und man braucht daher beim Anbau keine Geschlechtstrennung mehr zu machen. Wie jeder weiss kann man nur die weiblichen Pflanzen rauchen, die am Ende der Blütezeit die begehrten Knospen bilden.

Feminisierte Hanfsamen

Männliche Hanfpflanzen bilden nur die Pollensäcke, mit den sie später die Weibchen besamen. Das soll natürlich nicht in der Praxis passieren, da die Weibchen nicht aufhören sollen, die Blüten zu bilden. Daher killt man die Männchen einfach oder man nimmt feminisierte Hanfsamen, damit erst gar keine Männlein gebildet werden. Für einen der sich etwas auskennt, macht das keinen Unterschied. Beide Varianten sind gut und führen zu einem guten Ergebniss.

Soll man besser normale Samen oder feminisierte Hanfsamen kaufen?

Zuerst mal muss man wissen, dass das Verhältniss in der Natur von männlichen und weiblichen Pflanzen ca. 1:1 ist. Das bedeutet, dass wenn man 10 Hanfsamen kauft, man 5 weibliche und 5 männliche raus bekommt. Das ist natürlich nur die Theorie. Doch mit etwas Glück sollte es schon ziemlich nah rankommen. Wenn man 10 feminisierte Hanfsamen kauft, bekommt man auch garantiert 10 weibliche Pflanzen raus.

Da aber feminisierte Samen meist doppelt so teuer sind, kommt am Ende ca. das gleiche raus wie wenn man normale Samen kauft. Man kann also sagen, das man preislich keinen grossen Unterschied hat. Hinzu kommt, dass es nicht von jeder Hanfsamen Sorte feminisierte Samen gibt. Die bekanntesten Sorten wird man aber in jedem Fall als Feminisiert finden.

Wie die Anbieter genau die feminisierten Hanfsamen herstellen, kann man durch einen aufwendigen chemischen Prozess erklären. Selbst feminisierte Samen herzustellen ist leider sehr schwierig und es lohnt sich auch gar nicht mehr. Mittlerweile sind die Preise für weibliche Cannabis Samen derart niedrig, dass man am besten welche online bestellt.

Warum sind feminisierte Cannabis Samen teurer?

Der Grund warum feminisierte Cannabis Samen teurer sind, als gewöhnliche Samen ist, dass feminisierte Cannabis Samen wesentlich aufwendiger in der Herstellung sind. Man braucht verschiedene Chemikalien und gutes Know-How um feminisierte Cannabis Samen herzustellen. Das kommt dem Käufer dann natürlich etwas teuerer zu stehen am Ende.

Es gibt bei feminisierten Samen sehr grosse Preisunterschiede. Die teuersten können schon mal bis zu 80-100€ pro 5 Samen kosten. Für den Anfänger ist das auf jeden Fall nicht interessant. Dabei spielt natürlich die Sorte eine grosse Rolle. Normale Sorten sollten nicht mehr wie 40€ pro 5 Samen kosten. Ein kleiner Tip: Feminisierte Hanfsamen kaufen WSS Skunk 5 Stück ab 13,90€ nur solange der Vorrat reicht. Riesen Auswahl und kostenloser Versand. Die Keimungsraten liegen bei 100%.

TOP Angebot – Sensi Skunk Automatic Samen

Automatic Samen